Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Liste der Menüfunktionen
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Technische Daten
Bug-Liste
Tipps und Tricks
Zubehör
Informationen Nokia 3300

Und wieder ein MP3 Handy

leicht gibt Nokia nicht auf: Auch wenn das erste MP3-Handy im Querformat, das Nokia 5510, nicht wirklich erfolgreich war, wollen es die Finnen mit dem 3300 jetzt noch mal wissen.

MP3-Player
Der MP3-Player kann Stücke im MP3- und AAC-Format (AAC: Advanced Audio Coding) wiedergeben. Auf die mitgelieferte MMC-Speicherkarte mit 64 MByte passt etwa eine Stunde MP3-Musik in vernünftiger Qualität. Wenn Sie AAC-Dateien verwenden, bekommen Sie sogar etwa zwei Stunden Musik aufs 3300 - in einer Qualität, die sich wirklich hören lassen kann.


 

3300 - Musik pur -

Die Bedienung des Players ist einfach, über die Vier-Wege-Taste lassen sich die wichtigsten Funktionen beim Musikhören direkt ausführen.

Klingeltöne

Das 3300 basiert auf der Series-40-Plattform, die wir beispielsweise vom 5100, 6610 oder 7210 kennen. Entsprechend bietet das Musik-Handy MMS, Java-Engine und mehrstimmige Klingeltöne. Letztere hat Nokia deutlich verbessert: Mit 24 statt bislang vier Stimmen tönen die Midi-Melodien, die auf der 64 Megabyte großen Speicherkarte abgelegt sind. Außerdem können Sie auch Ihren Lieblings-MP3-Song als Rufsignal erklingen lassen oder sich einen so genannten "True Tone" aufs 3300 laden, in der Regel ein kurzes Sample aus einem Musikstück oder eine Sprachbotschaft.
Gameboy pur: Mit dem quergelegten 3300, bei dem der Joystick links und die für Aktionen genutzten Ziffertasten rechts vom Display liegen, lässt sich's prima spielen.

Alle Spiele machen auf dem großzügigen Display (31 x 31 Millimeter, 128 x 128 Pixel, 4.096 Farben) richtig Spaß. Und wenn Ihnen die vier Games irgendwann mal zu langweilig werden, können Sie per WAP-Browser einfach neue Java-Spiele aufs 3300 laden. Speicherplatz gibt's genug: 4,5 Megabyte bietet das 3300.

Das quergelegte 3300 mit dem dicken Joystick ist gut verarbeitet. Die Tasten dürften zwar etwas präziser ansprechen, sind aber voll Spieletauglich.
23 Millimetern Größe passt das 3300 nur in größere Hosentaschen. Das Display (31 x 31 Millimeter, 128 x 128 Pixel, 4.096 Farben) ist groß und hell. Maximal 230 Stunden Stand-by-Betrieb hält das Fun-Handy laut Nokia durch.



Fazit:

Positiv:  Negativ: 
Radio und MP3-Player integriert   Kein Kamera-Anschluss möglich  
64 Mbyte Speicherkarte im Lieferumfang   Tasten dürften präziser sein 
Aufnahmen vom Radio oder externem Audio-Gerät möglich    
Farb-Display und Java-Engine    


Technische Daten Nokia 3300